Navigation überspringen zum Hauptinhalt Navigation überspringen zur linken Spalte

Eingebundene Scripte z. B. von Twitter speichern Cookies. Mehr dazu im Impressum.



Zuletzt getwittert

Veranstaltungskalender

Maskenpflicht

Aufgrund der Maßnamen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 sind öffentliche Einrichtungen sowie viele weitere Geschäfte und Orte derzeit nur mit Maske und oft auch nur mit Voranmeldung zu betreten. Es gilt die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern.

Auch das Bürgerbüro der Stadtverwaltung ist wieder zu den regulären Sprechzeiten besetzt; aber: Einlass nur nach Terminvereinbarung!

Montag: 07:00–17:00
Dienstag: 07:00–17:00
Mittwoch: 07:00–18:00
Donnerstag: 07:00–17:00
Freitag: 07:00–12:00

Zur Terminvereinbarung bitte 06128/241-0 anrufen. Im Rathaus herrscht zudem ab sofort Maskenpflicht!

Aktuelle Veranstaltungen

Die Stadt Taunusstein sammelt und veröffentlicht Veranstaltungstermine. Hier stehen die Termine der nächsten Monate.

Hier finden Sie die Termine für den aktuellen Monat:

Sie können auf der Stadtseite auch selbst Termine eintragen.

Taunussteiner Infoseiten

Verein Nachbarschaftshilfe

www.nachbarschaftshilfe-taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'kontakt' und 'nachbarschaftshilfe-taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Bürgerstiftung Taunusstein

www.buergerstiftung-taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'dialog' und 'buergerstiftung-taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Stadt Taunusstein

www.taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'redaktion' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Vereine in Taunusstein

In Taunusstein gibt es zahlreiche Vereine, in denen Jung und Alt ihren unterschiedlichen Interessen nachgehen können. Ansprechpartner und Kontaktadressen finden Sie auf www.taunusstein.de/freizeit/vereine/.

Stadtplan

Einen Stadtplan der größten Stadt im Rheingau-Taunus-Kreis finden Sie beim Kartenverzeichnis des Verwaltungsverlags München. Auf der Taunusstein-Karte navigieren und zoomen Sie durch Anklicken der entsprechenden Symbole.

Stadtbranchenbuch

Zahlreiche Dienstleister und Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und Gewerbe suchen und finden Sie schnell online im
Stadtbranchenbuch Taunusstein.

Zitat des Tages

Tageslosung

Die Herrnhuter Brüdergemeinde gibt seit 1728 die Losungen heraus. Für jeden Tag gibt es einen Spruch aus dem alten und einen aus dem neuen Testament. Lesen Sie die
Tageslosung für heute.


.:Taunusstein - Nachrichten und Berichte




Sandro Zehner beantwortet Fragen der Bürger, auch rund um die Corona-Krise

In verschiedenen Videobotschaften geht der Bürgermeister der Stadt Taunusstein auf die unterschiedlichsten Fragen der Bürger ein.

Video-Updates gibt es jetzt einmal wöchentlich mit Bürgermeister Sandro Zehner. Corona wird hier zwar auch künftig noch ein Thema sein, aber nicht mehr das einzige. Klar ist, die Pandemie ist nicht vorbei. Aber klar ist auch, wir werden noch mit dem Virus leben müssen und die Arbeit in der Stadtverwaltung geht an vielen Punkten weiter.

Sie finden die Videoinformationen im Zusammenhang mit Covid-19 auf www.taunusstein-corona.de.

Arbeit, Familie und Corona – Was hilft Ihnen? Was brauchen Sie?

Familien können während einer Videokonferenz am 8. Juli ihre Anregungen dem Kreis mitteilen

Seit inzwischen einem Vierteljahr stehen Familien auch im Rheingau-Taunus-Kreis pandemiebedingt vor sehr großen Herausforderungen bei der Vereinbarkeit ihres Arbeits- und Familienlebens. Eltern müssen ihre Kinder zu Zuhause beim Homeschooling betreuen und ganz nebenbei noch die Arbeit vom Homeoffice verrichten. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Zukunft? "Arbeit, Familie und Corona – Was hilft Ihnen? Was brauchen Sie?" - mit diesen Fragen wenden sich die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, Angela Spangenberg, und die Leiterin der Kreisentwicklung, Yvonne Grein, an alle Eltern, Großeltern und alle anderen, die ihre Kinder jetzt zu Hause betreuen.

Was hilft den Familien im Rheingau-Taunus-Kreis? Was brauchen sie in diesen Zeiten? Diese Fragen können im Rahmen einer öffentlichen Videokonferenz am 8. Juli 2020 erörtert werden. Landrat Frank Kilian wird um 20:00 Uhr die Konferenz eröffnen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Andrea Emig (Coach, Supervisorin) gibt dann eine kurze Einführung in das Thema und moderiert die anschließende Diskussion. Danach können sich die Zuschauer zu Wort melden und ihre Meinungen mitteilen, was in diesen Zeiten hilft oder was gebraucht wird. "Wer auch nur auf bestehende Probleme aufmerksam machen möchten, ist willkommen", so Landrat Kilian. Während der Konferenz stehen Fachkräfte der Kreisverwaltung aus den Bereichen der Kinderbetreuung sowie der Erziehungsberatungsstelle für Fragen zur Verfügung.

Die öffentliche Videokonferenz beginnt am 8. Juli 2020, um 20:00 Uhr. Der Link wird vor der Konferenz auf www.rheingau-taunus.de und auf dem Facebook-Account www.facebook.com/RheingauTaunusKreis veröffentlicht. Yvonne Grein und Angela Spangenberg laden alle Interessierte herzlich ein, sich auf diesem Weg auszutauschen und Anregungen weiter zu geben. "Wir sind gespannt, was aus unserer Region berichtet wird", so Landrat Frank Kilian, der sich auf eine rege Teilnahme freut: "Lassen Sie uns wissen, wie Sie die Situation gerade gestalten und welche Unterstützung Sie benötigen."

Neuer Spielplatz Oberhalb Freiäcker

Foto großer bunter Holzschnecke
Holzschnecke
© Stadt Taunusstein

In Wehen gibt es einen neuen Spielplatz: Oberhalb des Neubaugebiets Freiäcker hat die Stadt Taunusstein ein großzügiges Spielareal für die Jüngsten angelegt. Große Tierskulpturen zum Klettern, ein Schwingnest, eine Teamschaukel und ein Häuschen mit Rutsche finden auf einer großen Sandfläche mit Sonnensegel Platz.

Alle Spielgeräte wurden aus heimischen Hölzern gefertigt. Zum Schutz vor Wildschweinen und Hunden wurde das gesamte Spielgelände eingezäunt. Bereits im letzten Frühjahr wurden – ebenfalls einheimische – Bäume gepflanzt, um den Spielplatz einzugrünen. Rund um den Sandspielplatz gibt es zahlreiche Bänke zum Picknicken und um die Aussicht über Wehen zu genießen.


Insgesamt 32 Spielplätze in Taunusstein

Foto Kinderschaukel
Kinderschaukel
© Stadt Taunusstein

"Wir freuen uns, dass wir das Spielplatzangebot gerade jetzt noch einmal für die Familien erweitern konnten", so Bürgermeister Sandro Zehner. Insgesamt gibt es damit 32 Spielplätzen im Stadtgebiet. Der Spielplatz liegt am Stadtrand und ist nicht direkt mit dem Auto zu erreichen.

"Die Umsetzung mit heimischen Hölzern passt toll in die natürliche Umgebung", so Zehner und betont, dass im Hinblick auf die Corona-Pandemie auch auf diesem Spielplatz die Abstandsregeln gelten: "Hier lassen sie sich aber gut umsetzen, weil viel Platz zwischen den Spielstationen ist und der Großteil des gesamten Spielplatzes ein Sandkasten ist."

Kinderinseln in Taunusstein

Logo des Projekts Kinderinsel
Eine Insel mit zwei Bergen
Logo des Projekts Kinderinsel
© Stadt Taunusstein

Die Sicherheit von Kindern ist ein zunehmend wichtiges Thema in unserer Zeit. Es wird nach Möglichkeiten gesucht wo und wie man ihnen in ihrem gewohnten Umfeld mehr Sicherheiten bieten kann. Ein wichtiger Schritt in der Präventionsarbeit in Taunusstein zum Schutze von Kindern besonders im Kindergarten- bzw. Grundschulalter ist das in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Untertaunus durchgeführte Projekt Kinderinsel.

Als Kinderinseln werden Ladengeschäfte und öffentliche Einrichtungen mit einem Logo für Kinder kenntlich gemacht. Dort erhalten hilfesuchende Kinder Unterstützung. Vielleicht wird ein Pflaster benötigt, ein Anruf bei den Eltern, weil der Bus verpasst wurde, aber auch Schutz vor möglichen Gefahren.

Die Bedeutung des Logos wird den Kindern in den Tageseinrichtungen für Kinder und in den Grundschulen vorgestellt. Inzwischen haben sich bereits zahlreiche Ladengeschäfte und öffentliche Einrichtungen, die an den offiziellen Schulwegen liegen, durch die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtung zur Kinderinsel erklärt.

Vielerorts kann man inzwischen die Logos in den Schaufenstern und an Ladeneingangstüren finden. Die einzelnen Kinderinseln, inzwischen sind 85 Orte angegeben, sind auf dem Geodatenportal der Stadt Taunusstein in Verbindung mit den offiziellen Schulwegen zu finden. Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch auf der Internetseite des Deutschen Kinderschutzbundes, Regionalverband Untertaunus e.V.



Valid XHTML5

Zurück zum Seitenanfang zum Seitenanfang