Navigation überspringen zum Hauptinhalt Navigation überspringen zur linken Spalte

Eingebundene Scripte z. B. von Twitter speichern Cookies. Mehr dazu im Impressum.    



Zuletzt getwittert

Annablog

Die 2 neuesten Posts aus Anna bloggt

Aktuelles

Maskenregel

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 wird in manchen öffentlichen Einrichtungen weiterhin das Tragen einer Maske erbeten. Es gilt die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wurde der Zutritt für das Rathaus angepasst und erneut eine Maskenpflicht angeordnet. Die geltenden Regeln können Sie hier nachlesen.

Das Bürgerbüro der Stadtverwaltung ist wieder zu den regulären Sprechzeiten besetzt.

Montag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Dienstag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Mittwoch: 08:00–12:00 und 13:00–17:30 Uhr
Donnerstag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Freitag: 08:00–12:00 Uhr

Zur Terminvereinbarung bitte 06128/241-0 anrufen oder Sie nutzen die Online-Terminbuchung.

Aktuelle Veranstaltungen

Die Stadt Taunusstein sammelt und veröffentlicht Veranstaltungstermine. Hier stehen die Termine der nächsten Monate.

Hier finden Sie die Termine für den aktuellen Monat:

Sie können auf der Stadtseite auch selbst Termine eintragen.

Wasserampel

Die Stadt Taunusstein hat eine Wasserampel eingerichtet, die in drei Stufen GRÜN, GELB und ROT den aktuellen Stand der Trinkwassernutzung regelt. Die derzeit gültige Ampelstufe lesen Sie hier für. Eine Erläuterung, was die einzelnen Warnfarben bedeuten und was bei einem Wassernotstand zu beachten ist, haben die Taunussteiner Stadtwerke unter Wasserampel aufgelister.

Taunussteiner Infoseiten

Verein Nachbarschaftshilfe

www.nachbarschaftshilfe-taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'kontakt' und 'nachbarschaftshilfe-taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Bürgerstiftung Taunusstein

www.buergerstiftung-taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'dialog' und 'buergerstiftung-taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Stadt Taunusstein

www.taunusstein.de
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'redaktion' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Vereine in Taunusstein

In Taunusstein gibt es zahlreiche Vereine, in denen Jung und Alt ihren unterschiedlichen Interessen nachgehen können. Ansprechpartner und Kontaktadressen finden Sie auf www.taunusstein.de/freizeit-kultur-vereine/vereine.

Stadtplan

Einen Stadtplan der größten Stadt im Rheingau-Taunus-Kreis finden Sie beim Kartenverzeichnis des Verwaltungsverlags München. Auf der Taunusstein-Karte navigieren und zoomen Sie durch Anklicken der entsprechenden Symbole.

Stadtbranchenbuch

Zahlreiche Dienstleister und Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und Gewerbe suchen und finden Sie schnell online im
Stadtbranchenbuch Taunusstein.

Zitat des Tages

Tageslosung

Die Herrnhuter Brüdergemeine gibt seit 1728 die Losungen heraus. Für jeden Tag gibt es einen Spruch aus dem alten und einen aus dem neuen Testament. Lesen Sie die
Tageslosung für heute.


.:Taunusstein - Nachrichten und Berichte




Flagge der Ukraine
Solidarität mit Ukraine
© 33ff.com

Krieg in Europa - Solidarität mit der Ukraine

Auf europäischem Boden wird Krieg geführt. Russland greift mit militärischer Gewalt die Ukraine an. Auf dieser privat betriebenen Webseite zeige ich meine Solidarität mit der Ukraine. Das Land Hessen stellt hier für alle mittelbar oder unmittelbar vom Krieg betroffenen Menschen in Hessen Informationen bereit.


Manga-Zeichenwettbewerb von Stadtbücherei und Buchhandlung

Vom 15. Juli bis zum 24. August rufen die Stadtbücherei Taunusstein und die Buchhandlung Libera zum Manga-Zeichenwettbewerb auf. Anlass ist der erste Manga-Day in Deutschland am 27. August.

Ob gezeichnet, gemalt, geklebt oder als grafische Darstellung: Es ist alles erlaubt außer Kopien. Kinder und Jugendliche im Alter von zehn Jahren bis 16 Jahren sind eingeladen ihre Lieblings-Manga-Helden zu Papier bringen und im Aartalzentrum bei der Stadtbücherei oder der Buchhandlung Libera bis zum 24. August während der Öffnungszeiten abzugeben. Die Vorschläge müssen in DIN A4 eingereicht und mit Namen, Kontaktdaten und Alter versehen werden. Pro Person wird nur eine Einreichung angenommen.

Preisverleihung im August

Gemeinsam mit Jugendlichen werden die Beiträge anschließend im Aartalzentrum bewertet und die Gewinner ausgewählt. Die Preisverleihung findet am 27. August, 13 Uhr, in der Buchhandlung Libera statt. Die Gewinner werden erst dort bekannt gegeben. Im Anschluss werden an alle weiteren Teilnehmer kostenlose Mangas verteilt. Ein Erscheinen im Manga-Outfit ist ausdrücklich erwünscht.

Die insgesamt 25 Sonderproduktionen stammen aus acht verschiedenen Manga-Labels und bestehen sowohl aus etablierten Serien als auch Manga-Neuheiten von altraverse, Carlsen Manga, Egmont Manga, Hayabusa, Kazé, Manga Cult, Reprodukt und Tokyopop.

Die Stadtbücherei und die Buchhandlung Libera freuen sich auf viele Kunstwerke und wünschen "ganbatte-kudasai" – was auf Japanisch, dem Ursprungsland der Mangas, so viel bedeute wie "Gib Dein Bestes! Viel Glück".


Stadt Taunusstein erhält KOMPASS-Siegel

Innenminister Peter Beuth hat der Stadt Taunusstein am Sonntag, 3. Juli, das Siegel als KOMPASS-Kommune verliehen. Im Rahmen des Jubiläumsfestes zum 50. Geburtstag der Stadt nahm Bürgermeister Sandro Zehner die Auszeichnung des Sicherheitsprogramms des Hessischen Innenministeriums entgegen.

"Es ist mir eine Ehre, heute das KOMPASS-Siegel entgegen nehmen zu dürfen", so Bürgermeister Sandro Zehner.

Viele haben in den letzten Jahren daran gearbeitet, dass sich die Taunussteinerinnen und Taunussteiner in ihrer Stadt sicher fühlen: in der Prävention, in Gesprächen, in größeren wie in kleineren Aktionen.



Bürgermeister Sandro Zehner

"Das Siegel ist uns ein Ansporn diesen Weg konsequent weiterzugehen", so Sandro Zehner.

Seit 2019 nimmt die Stadt Taunusstein an dem Programm KOMPASS des Hessischen Innenministeriums teil. Ziel von KOMPASS ist es, die Sicherheitsarchitektur in den Kommunen individuell weiterzuentwickeln und passgenaue Lösungen für die Probleme vor Ort zu entwickeln. Das hessische Innenministerium setzt dabei vor allem auf Prävention, in enger Zusammenarbeit zwischen den Kommunen, mit den Ordnungskräften, der Landespolizei sowie den Bürgerinnen und Bürgern.

"Taunusstein ist ein Musterbeispiel"

"Alle Beteiligten hier in Taunusstein haben die vorgegebenen Kriterien, die für die Verleihung des Sicherheitssiegels notwendig sind, nicht nur erfüllt, sondern vielmehr übererfüllt und als ‚Team Taunusstein` eine ganze Palette von Maßnahmen in die Wege geleitet. Taunusstein ist ein Musterbeispiel, wie eine Kommune über das KOMPASS-Programm das Sicherheitsgefühl für seine Bürgerinnen und Bürger beeinflussen und die Kommunikation und den Austausch mit der Bevölkerung positiv beeinflussen kann. Sie haben eindrucksvoll dargelegt, dass Sicherheit nicht nur eine Aufgabe der Polizei ist, sondern dass es viele verschiedene Bereiche und Ansatzpunkte gibt, die dazu führen, dass sich die Menschen in der Stadt noch wohler fühlen. In Anerkennung dieser Teamleistung zeichne ich daher Taunusstein als neunte Kommune in Hessen mit dem Sicherheitssiegel der KOMPASS-Initiative des Landes Hessen aus", so Innenminister Peter Beuth.

Zum Start der KOMPASS-Initiative in Taunusstein wurden in verschiedenen Zusammenhängen Bürgerbefragungen durchgeführt. Als zentrale Themen wurden dabei unter anderem Sauberkeit, Beleuchtung, Verkehr, Parkraum, Seniorensicherheit, allgemeines Freizeitverhalten im öffentlichen Raum und der Wunsch nach mehr Präsenz von Polizei und Ordnungskräften identifiziert. Darauf aufbauend wurden verschiedene Maßnahmen entwickelt, um das persönliche Sicherheitsempfinden der Menschen zu verbessern: Beispielswiese wurde die Jugendpflege durch mobile Jugendarbeiter ausgebaut und zusätzliche Ordnungspolizisten eingestellt, um auch in den Abendstunden und am Wochenende den öffentlichen Raum zu bestreifen.

Neues Polizeizentrum in der Hahner Mitte

Einen Beitrag wird auch das Polizeizentrum leisten, das den bisherigen Polizeiposten ersetzt. In der neuen Hahner Mitte und damit zentral am Busbahnhof gelegen und mit deutlich mehr Beamtinnen und Beamten vor Ort, wird die Präsenz der Polizei vor Ort ausgebaut – was sich entsprechend auf das Sicherheitsgefühl auswirkt.

Stefan Müller, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Westhessen, gratulierte der Stadt zu dieser besonderen Auszeichnung. Er betonte, dass insbesondere der Bau eines neuen Polizeizentrums in der Hahner Mitte, als Ersatz für den bisherigen Polizeiposten, die Polizeipräsenz in Taunusstein spürbar erhöhen und einen positiven Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger leisten werde: "Mit der Errichtung eines neuen Polizeizentrums in Taunusstein wird die Polizeipräsenz in der Stadt weiter erhöht. Die Polizei ist somit für die Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner auf Augenhöhe in zentraler Lage erreichbar und trägt damit maßgeblich zur Steigerung des Sicherheitsgefühls bei."

Andere genannte Themen, wie Müll in der Natur und am Wegesrand, schlecht oder gar nicht beleuchtete Stellen, wurden in den vergangenen Jahren regelmäßig bearbeitet, untersucht, und wo nötig, mögliche Verbesserungen eingeleitet. Ergänzt werden die städtischen Angebote durch ehrenamtliche Unterstützung wie beispielsweise Sportcoaches oder Integrationslotsen für Geflüchtete – bereits seit Jahren erfolgreiche und gut genutzte Angebote durch Ehrenamtliche, die von der Stadt koordiniert werden.

Coronabedingt konnten einige Vorhaben, wie die Arbeitsaufnahme des Präventionsrates oder die stärkere Einbindung der Seniorensicherheitsberater und die Vernetzung mit dem Seniorenbeirat noch nicht realisiert werden, stehen aber für die Zukunft auf dem Programm. Die jetzt erhaltene KOMPASS-Auszeichnung steht dafür, dass sich Taunusstein als Kommune in besonderem Maße für die Sicherheit ihrer Bürgerinnen und Bürger einsetzt, deren Sorgen und Ängste aufgreift und gemeinsam mit der Polizei Sicherheitsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt hat.


Runder Tisch der Lokalen Agenda 21

Veranstaltung am Donnerstag, 21.07.2022, 19:00 - 21:00 Uhr

Öffentliche Veranstaltungen, zu denen auch neue Interessenten ohne Voranmeldung jederzeit gerne gesehen sind, finden monatlich statt. Das nächste Treffen ist geplant für Donnerstag, 21. Juli, von 19:00 bis 21:00 Uhr.

Die Lokale Agenda 21 besteht in Taunusstein seit dem Jahr 1998. Sie beschäftigt sich mit Themen aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales gemäß den Vorgaben der Umweltkonferenz von Rio de Janeiro aus dem Jahre 1992. Einmal im Monat tritt der Runde Tisch zusammen, um die nächsten Aktivitäten zu planen.

Themen, die immer wieder aktuell sind: Stelenprojekt "Geschichte sichtbar machen", Klostergarten, Radwege, Biosphärenregion Rheingau-Taunus / Wiesbaden, Aarquelle, Energiesparen (in Kooperation mit der Taunussteiner AKTE), Neophyten-Bekämpfung (in Kooperation mit dem BUND), Kunst im Aartal.

Die weiteren Termine in diesem Jahr 2022 sind geplant für:

Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Taunus, Eingang Scheidertalstraße, 1. Stock, Vereinsraum 1.

Veranstalter: Lokale Agenda 21
Carola Pfützner, Sprecherin der Lokalen Agenda 21
Flachsbühlstr. 3
65232 Taunusstein
Telefon: 06128 7409993
E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'carola' und 'pfuetzner.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]
Homepage: www.agenda21-taunusstein.de


Kinderinseln in Taunusstein

Logo des Projekts Kinderinsel
Eine Insel mit zwei Bergen
Logo des Projekts Kinderinsel
© Stadt Taunusstein

Die Sicherheit von Kindern ist ein wichtiges Thema in unserer Zeit. Es wird nach Möglichkeiten gesucht wo und wie man ihnen in ihrem gewohnten Umfeld mehr Sicherheiten bieten kann. Ein wichtiger Schritt in der Präventionsarbeit in Taunusstein zum Schutze von Kindern besonders im Kindergarten- bzw. Grundschulalter ist das in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Untertaunus durchgeführte Projekt Kinderinsel.

Als Kinderinseln werden Ladengeschäfte und öffentliche Einrichtungen mit einem Logo für Kinder kenntlich gemacht. Dort erhalten hilfesuchende Kinder Unterstützung. Vielleicht wird ein Pflaster benötigt, ein Anruf bei den Eltern, weil der Bus verpasst wurde, aber auch Schutz vor möglichen Gefahren.

Die Bedeutung des Logos wird den Kindern in den Tageseinrichtungen für Kinder und in den Grundschulen vorgestellt. Inzwischen haben sich bereits zahlreiche Ladengeschäfte und öffentliche Einrichtungen, die an den offiziellen Schulwegen liegen, durch die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtung zur Kinderinsel erklärt.

Vielerorts kann man inzwischen die Logos in den Schaufenstern und an Ladeneingangstüren finden. Die einzelnen Kinderinseln, inzwischen sind 85 Orte angegeben, sind auf dem Geodatenportal der Stadt Taunusstein in Verbindung mit den offiziellen Schulwegen zu finden. Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch auf der Internetseite des Deutschen Kinderschutzbundes, Regionalverband Untertaunus e.V.



Valid XHTML5

Zurück zum Seitenanfang zum Seitenanfang