Navigation überspringen zum Hauptinhalt Navigation überspringen zur linken Spalte

Nachrichten

Untertaunus-Nachrichten

Der Wiesbadener Kurier stellt Nachrichten und Informationen aus dem Untertaunus auf einer
Übersichtsseite zusammen, so dass Sie sich schnell über das aktuelle Geschehen in der Stadt Taunusstein und dem Landkreis informieren können.

Taunusstein-Nachrichten

Über aktuelle Ereignisse, die die Stadt Taunusstein betreffen, berichtet der Wiesbadener-Kurier regelmäßig in einer übersichtlichen Zusammen­fassung.

Rathaus Informationen

Pressemitteilungen der Stadt

Die aktuellen Presseveröffentlichungen der Stadt Taunusstein finden Sie hier.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Das Bürgerbüro ist montags, dienstags und donnerstags von 7 bis 17 Uhr, mittwochs von 7 bis 18 Uhr und freitags von 7 bis 12 Uhr geöffnet. Sie erreichen die Mitarbeiter telefonisch unter 06128 241-241 und per E-Mail [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'buergerbuero' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]

Darüber hinaus können die Serviceleistungen des Bürgerbüros dienstags und donnerstags während der Nachmittagszeiten zusätzlich zu fest vereinbarten Terminen in Anspruch genommen werden. Hierzu wird die jeweilige Terminvereinbarung über die Homepage der Stadt Taunusstein bzw. auch telefonisch (06128 241-241) ermöglicht.

Die Stadt Taunusstein bietet ihren Bürgern auch ein mobiles Bürgerbüro an. In Anspruch nehmen können diesen kostenfreien Service Personen, die aus Alters- oder Gesundheitsgründen die Verwaltung nicht persönlich aufsuchen können. Nach Terminabsprache kommen Mitarbeiter des Bürgerbüros im Rathaus in die Wohnungen. Es fallen die Gebühren für die entsprechende Verwaltungshandlung (Dienstleistung) an. Im Bedarfsfall wendet man sich an das Bürgerbüro, Telefon 06128 241-241.

Newsletter

Informationen und Termine

Die Taunussteiner Stadtmarketing GmbH stellt einen wöchentlichen Taunussteiner Newsletter zusammen, der jeweils donnerstags an alle registerierten Interessenten verschickt wird. Hierin werden Termine veröffentlicht, es gibt aktuelle Informationen zu Straßensperrungen oder -arbeiten, Verantaltungen werden angekündigt und allgemeine Mitteilungen zu Taunussteiner Ereignissen aufgelistet.
Bestellt werden kann der Newsletter auf der Registrierungs-Seite der Stadt Taunusstein. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

.:Infomationen aus dem Rathaus


Statistikangebot auf der Homepage der Stadt Taunusstein

Einwohnerzahlen, Altersstruktur, Familienstand uvm. - Erfahren Sie viele interessante Fakten, Zahlen und Daten über Ihre Stadt

In den vergangenen Jahren hat die Statistikstelle im Rathaus statistische Daten und Auswertungen zu Bevölkerungszahlen nur auf direkte Anfrage herausgegeben.

Das Interesse nach Zahlen zur Wohnbevölkerung, zur Altersstruktur oder zum Familienstand hat jedoch zugenommen, so dass die Statistikstelle nun ein entsprechendes Angebot auf der Homepage der Stadt Taunusstein präsentiert. Bürgermeister Zehner freut sich über den digitalen Bürgerservice, der nun allen Bürgern, Vereinen, Ehrenamtlichen oder auch Gewerbetreibenden frei zur Verfügung steht. Das Angebot umfasst die monatliche Einwohnerstatistik aller Stadtteile von Taunusstein, die Altersstruktur der Taunussteiner, die Wohndauer und den Familienstand der Bevölkerung.

Grafik Altersgruppen in Taunusstein
Altersgruppen in Taunusstein
© Stadt Taunusstein
Grafik Wohndauer in Taunusstein
Wohndauer in Taunusstein
© Stadt Taunusstein

Sollte das Angebot Wünsche offen lassen, hilft die Statistikstelle bei einer individuellen Anfrage gerne weiter.

Als Ansprechpartnerin steht Nicole Lustermann unter der Durchwahl 06128 241-391 oder per E-Mail [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'nicole.lustermann' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.] gerne zur Verfügung.

Weitere Statistikbeispiele finden Sie unter www.taunusstein.de/leben/stadtportrait/statistik/.

Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Taunusstein

Die erste öffentliche Sitzung 2020 der Stadtverordnetenversammlung Taunusstein findet statt am Donnerstag, 27.02.2020, 19:00 Uhr im Bürgerhaus TAUNUS, Herblay-Saal, in Taunusstein-Hahn.

Sitzungen der Ortsbeiräte der Stadt Taunusstein

Bürgerfragestunde jeweils eine Viertelstunde vor Sitzungsbeginn

Die Ortsbeiräte der Taunussteiner Stadtteile treffen sich in regelmäßigen Sitzungen, um über die Belange des jeweiligen Stadtteils zu beraten. Zum öffentlichen Teil der Sitzungen können die Bürger dazukommen. Jeweils eine Viertelstunde vor Sitzungsbeginn besteht die Möglichkeit, sich mit Fragen an den Ortsbeirat am politischen Geschehen zu beteiligen. Hilfreich für den Protokollführer ist es, wenn der Bürger/die Bürgerin die Frage schriftlich vorbereitet und mit jeweiligem Namen als Kopie dem Beirat einreichen kann. So wird sichergestellt, dass das jeweilige Anliegen auch detailliert aufgenommen werden kann.

Nachfolgend sind die Sitzungstermine der Taunussteiner Ortsbeiräte Januar 2020 aufgelistet:

Über die Tagesordnungen der Ortsbeiräte können sich die interessierten Bürger auf die Sitzungen vorbereiten. Die Stadt Taunusstein stellt die jeweilige Tagesordnung mit allen öffentlichen Detailinformationen wie den Beratungsunterlagen über den Sitzungskalender rechtzeitig online bereit.

Der Ortsbeirat Wehen plant die Sitzungstermine 2020 am 14.01.2020, 03.03.2020, 12.05.2020, 18.08.2020, 20.10.2020 und 24.11.2020.

StaTa GmbH auch in 2020 mit vollem Programm

Im letzten Jahr wurde aus der Stadtmarketing GmbH die StaTa GmbH, Stadtmarketing & Standortentwicklung Taunusstein. Das kleine Team besteht momentan aus vier Mitarbeitern und beschäftigt sich mit einer ganzen Reihe von Themen. Was für 2020 ansteht und was die Mitarbeiter geplant haben, wird hier mit einer Auswahl an Themen vorgestellt.

Taunussteiner Kultursommer

Natürlich darf auch 2020 ein Kultursommer nicht fehlen. In der Zeit vom 19.6. bis 12.7. will die StaTa – mit Unterstützung vieler Vereine und lokalen Akteuren – Kultur der unterschiedlichsten Form für alle zugänglich machen. Mit beliebten Formaten wie Karaoke, Kindertag, Märchenfest, Taunusstein singt, vielen Konzerten, Kinderkino und Open-Air-Kino hofft das Team, den Geschmack möglichst vieler Taunussteiner/innen zu treffen. Ihnen fehlt etwas oder Sie möchten etwas zum Kultursommer beitragen? Dann melden Sie sich doch einfach bei der StaTa GmbH. Gerne nehmen die Mitarbeiter noch Anregungen oder geplante Veranstaltungen entgegen, die in diesen Zeitraum fallen.

PublicViewing

Normalerweise startet die Stadt Taunusstein das PublicViewing ja immer mit Beginn der Achtelfinals. Weil Deutschland ja nun aber bereits in der Gruppenphase der Fußball-Europameisterschaft 2020 so erstklassige Gegner hat, wollen die StaTa-Mitarbeiter schon mit diesen Spielen starten und zwar mit der Übertragung des Spiels aus München gegen Frankreich am Dienstag, 16.6. um 21 Uhr, wie immer auf dem Dr.-Peter-Nikolaus-Platz.

TIGA

Mit neuem Logo und auch sonst einigen Neuerungen geht am 12. und 13. September die TIGA an den Start. Wie immer präsentieren sich Taunussteiner Industrie und Gewerbe in den Räumen der Silberbachhalle und dem großen Parkplatz. Vor allen Dingen aber das Rahmenprogramm soll im Vergleich zu den Vorjahren wieder deutlich aufgestockt werden. Während des Kultursommers gebaute Seifenkisten duellieren sich bei einem heißen Rennen, Läufer und Skater sind zum "Kilometer reißen" für einen guten Zweck gefragt. Das alles noch unter dem vorläufigen Arbeitstitel "Alles bewegt sich", kräftig unterstützt vom Rotary Club Taunusstein.

Adventskalender

Natürlich wird es auch 2020 wieder einen Taunussteiner Adventskalender geben. Die Vorbereitungen hierzu laufen immer bereits im Juli an, damit er auch druckfrisch auf dem Herbstmarkt verkauft werden kann. Wie immer werden 4.500 Euro des Erlöses an einen guten Zweck gespendet. Sie kennen einen solchen guten Zweck, der diese Unterstützung besonders verdient hat? Dann melden Sie sich gern mit Ihrem Vorschlag bei der StaTa GmbH.

Mehrwegbecher/Wegwerfgeschirr

Ab 2021 darf kein Wegwerfgeschirr mehr verwendet werden, um unsere Umwelt zu schonen. Die StaTa GmbH bemüht sich, unterstützt vom Arbeitskreis Plastikfreies Taunusstein, um Lösungen, die insbesondere auch für die so oft helfenden Vereine auf Festen und Veranstaltungen umsetzbar und finanziell tragbar sind. Bereits 2020 sollen so bereits alle Veranstaltungen, bei denen die StaTa mitmischt, möglichst ohne Wegwerfgeschirr auskommen. Auf eine Anfrage der Bündnis90/Die Grünen laufen außerdem Überlegungen, mit welchen Maßnahmen den Einweg-Coffee-to-go-Bechern entgegengewirkt werden kann.

Gründerzentrum

Die Umbaumaßnahmen in der alten städtischen Kita Obergrund sind so gut wie abgeschlossen. Dort soll dann ab Frühjahr das neue "Regionale Gründerzentrum & Coworking Space" seinen Platz bekommen. Einzel- und Teamschreibtische, Teambüro und Konferenzraum, DesignThinking und Seminare werden dann für Gründer, Einzelkämpfer, Teamplayer, Projektgruppen oder Firmentage ein neuer Ort zum Arbeiten, Denken und Vernetzen werden. Für Auskünfte steht die StaTa allen Interessierten schon jetzt gerne zur Verfügung.

Arbeitgeberportal

Wie werden Arbeitgeber in der Region gestärkt? Wie wird "Lieber nachhaltig leben statt stundenlang pendeln" vermittelt? Wie erfahren Arbeitnehmer, welche Firmen hier ansässig sind und wie werden die Arbeitgeber im Untertaunus attraktiver für Arbeitnehmer? Mit Betriebsnachbarschaften im Betrieblichen Gesundheitsmanagement, der Gesundheitsförderung und der Fort- und Weiterbildung sowie einem Stellenportal für die Region Untertaunus soll spätestens im Sommer ein neues großes Projekt an den Start gehen.

Unternehmensservice

Auch sonst ist das Team der StaTa Ansprechpartner für Taunussteiner Unternehmen. Ob Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Formular, einem bestimmten Ansprechpartner, ein wenig Unterstützung im Bürokratiedschungel: die StaTa GmbH ist immer ansprechbar.

Neue Gewerbeflächen

Mit dem neuen Gesamtflächennutzungsplan der Stadt werden sich auch neue Potenziale für Gewerbeflächen ergeben. Viele Taunussteiner Firmen suchen nach Erweiterungsmöglichkeiten und auch neue Unternehmen erkennen durchaus die attraktive Lage Taunussteins im Speckgürtel des Rhein-Main-Gebietes. Für seine Größe hat Taunusstein unterdurchschnittliche Gewerbesteuereinnahmen und das ist im Hinblick auf die ständig steigenden Ausgaben einer Stadt bei der Infra- und Sozialstruktur sehr kritisch zu betrachten. Eine Aufgabe der StaTa GmbH wird es daher in 2020 sein, gemeinsam mit Stadt und Stadtwerken wirtschaftlich sinnvolle Areale für neue Gewerbeflächen zu identifizieren, in den kommenden Jahren auszuweisen und neue Firmen anzusiedeln.

Merchandising

Tassen, Kolter, BaseCaps, kleine Kühltaschen, Brillenputztücher, In-Ear-Kopfhörer u.s.w. Wenn Bürger*innen nach einem netten Mitbringsel aus Taunusstein suchen oder selber "Flagge" zeigen wollen: Bei der StaTa GmbH findet sich eine schöne Auswahl an Taunusstein-Artikeln. Sie haben eine Idee, was in der Kollektion nicht fehlen darf? Die StaTa Mitarbeiter sind immer offen für Anregungen.

Wo ist die StaTa GmbH zu finden?

Die StaTa GmbH finden Sie seit Mitte letzten Jahres in den alten Räumlichkeiten der vr bank in der vorgelagerten Zeile des Rathauses am ZOB. Der Eingang befindet sich auf dem Rathausinnenhof. Feste Öffnungszeiten gibt es wegen des kleinen Teams und weil die Mitarbeiter viel unterwegs sind nicht, in den Kernzeiten von 8-14 Uhr ist aber immer jemand vor Ort. Das StaTa Team Angelika Roth, Robert Rustler, Anja van Someren-Heun und Mona Werner erreichen Sie auch telefonisch unter 06128 93711-00.

Diese Termine sollten Sie sich außerdem merken:

Diese und viele weitere Termine finden Sie auch im städtischen Veranstaltungskalender unter www.taunusstein.de/veranstaltungen.

Versand der Steuer-, Gebühren-, Gewerbe- und Hundesteuerbescheide 2020

Digitalisierung: Das Online-Wasserzähler-Portal wurde wieder erfreulich häufig genutzt

Die Stadt Taunusstein freut sich über ein starkes Ergebnis von 4981 Online-Eingaben der Wasserzählerstände und bedankt sich für die Teilnahme am Online-Wasserzähler-Portal. Durch die tatkräftige und unterstützende Mitwirkung aller Taunussteiner Bürgerinnen und Bürger konnten so wieder die Vorteile komplett digitalisierter Vorgangsbearbeitung umgesetzt werden.

Aktuell werden die Bescheide über Grundbesitzabgaben, Hundesteuer- und Gewerbesteuervorauszahlungsbescheide für das Jahr 2020 erstellt. Diese werden ab Freitag, dem 10.01.2020, versandt.

Zu beachten ist, dass Mitteilungen über Änderungen zum Grundstückseigentum, verspätete Zählerstandabgaben und allgemeine Adressänderungen, die der Stadtverwaltung Ende Dezember 2019 zugegangen sind, nicht mehr in den Jahresbescheiden 2020 berücksichtigt werden konnten. Diese werden in den nächsten Wochen verarbeitet und entsprechende Änderungsbescheide mit den aktualisierten Daten versandt, eine gesonderte Rückmeldung der Bürger*innen ist bei den im ersten Schritt noch nicht aktualisierten Bescheiden nicht notwendig.

Erfahrungsgemäß kommt es in den ersten 14 Tagen nach Versand der Bescheide zu vermehrter persönlicher und telefonischer Kontaktaufnahme mit dem Steueramt. Aus diesem Grund bittet die Stadtverwaltung um Verständnis, falls Sie nicht umgehend einen persönlichen Ansprechpartner erreichen und weist auf die alternative Kontaktaufnahme per E-Mail hin. Gerne stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Steueramts unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

E-Mail: [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'steueramt' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.]
Fax: 06128 – 241 221
Tel: 06128 – 241 570

Termine für die Müllabfuhr 2020

Fotoauschnitt Abfallkalender
Abfallkalender 2020
© Eigenbetrieb Abfallwirtschaft

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft (EAW) des Rheingau-Taunus-Kreis hat die Kalender 2020 mit den Terminen für die Müllabfuhr online gestellt. Die Daten für Ihren Stadtteil finden Sie hier:

PDF-Icon  Abfallkalender 2020 A (Bleidenstadt, Hahn und Wingsbach)
PDF-Icon  Abfallkalender 2020 B (Hambach, Neuhof, Niederlibbach, Orlen, Seitzenhahn, Watzhahn und Wehen)

Bei Fragen können sich Interessierte an die Abfallberatung des EAW unter der Telefonnummer: 06124 510493 oder -495 wenden. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.eaw-rheingau-taunus.de.

In dem Abfallkalender finden die Bürgerinnen und Bürger die Abfuhrtermine der Restmülltonne, der Biotonne, der Papiertonne und der Gelben Säcke. Außerdem sind darin die Termine der Einsammlung des Sonderabfalls veröffentlicht. Die Sonderabfall-Termine sind auch PDF-Icon  online einsehbar.

Straßenreinigung und Abfallkorbleerung 2020 in Taunusstein

Der Magistrat hat in seiner Sitzung vom 09.Dezember 2019 die Vergabe der Straßenreinigung und Abfallkorbleerung 2020 in Taunusstein an die Firmen Frank Besier aus Taunusstein und die Firma Kopp Umwelt GmbH aus Heidenrod beschlossen.

Die ausgeschriebenen Leistungen beinhalten die Leerung der städtischen Abfallkörbe, sowie das wöchentliche Kehren auf und vor städtischen Liegenschaften. Durch die Vergabe wird auch die Reinigung von öffentlichen Plätzen und Plätzen mit besonderer Bedeutung gewährleistet. Diese Leistungen erfolgen in einem Rhythmus von entweder einer Woche oder einem Monat.

Immer mehr öffentliche W-LAN Hotspots für städtische Einrichtungen und Plätze

Die Stadt Taunusstein arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, den Anforderungen des digitalen Zeitalters und den Wünschen von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern Rechnung zu tragen. Daher beschäftigt sie sich momentan mit einer Installation von frei zugänglichen WLAN-Netzwerken in 15 städtischen Einrichtungen und Plätzen. Zuletzt sind die Einrichtungen Bürgerhaus Wingsbach und Zugmantelhalle Orlen mit freiem WLAN ausgestattet worden.

"Jeder Stadtteil soll an mindestens einem Standort ein kostenfreies Drahtlosnetzwerk zur Verfügung gestellt bekommen. Die Anschaltung ist jeweils noch in der ersten Jahreshälfte geplant", informiert Bürgermeister Sandro Zehner zum Sachstand des Projektes. Die Stadt nutzt hierbei die Landesförderung "Digitale Dorflinde", die das Projekt mit insgesamt 10.000 Euro Investitionssumme fördert.

Die folgenden 15 städtischen Standorte sollen im ersten Schritt mit einem freien WLAN-Netzwerk ausgestattet werden:

Ein weiterer Standort in Taunusstein-Hambach, Backhaus, Lindenplatz 3 sei geplant, aber mangels bestehender technischer Infrastruktur noch fraglich.

Das Mobilgerät lässt sich an diesen Orten nun auch kostenfrei mit "Hessen-W-LAN Stadt Taunusstein" verbinden, anschließend die sich öffnende Anmeldeoption anwählt und auf der folgenden Seite mit einem Klick auf "weiter" fortfahren. Nach Bestätigung der AGBs des städtischen Partners free-key durch das Setzen eines Hakens und Drücken auf "akzeptieren" ist man mit dem freien W-LAN verbunden.

Für jedes öffentliche W-LAN gilt: Selbst auf die sichere Nutzung achten, z. B. eine VPN-Verbindung wählen. Im Internet gibt es hierzu viele Anleitungen. Einige Tipps gibt es hier von einer Software-Entwicklerin, veröffentlicht 2018 auf vice.com.

115 – Ihre Behördennummer, jetzt auch in Taunusstein

Taunussteiner Bürgerinnen und Bürger haben seit dem 1. November 2019 die Möglichkeit, über die deutschlandweite Behördenrufnummer "115" des Bundes kompetente Auskünfte zu Verwaltungsdienstleistungen zu erhalten.

Im Rahmen einer kreisweiten Initiative traten zu diesem Stichtag Taunusstein wie auch der Rheingau-Taunus-Kreis und 13 weitere kreisangehörige Kommunen dem sogenannten 115-Verbund bei.

Die Behördennummer 115 ist die erste Anlaufstelle für Fragen aller Art. Ob Fragen zum Reisepass, zur Gewerbeanmeldung oder dem Wohngeld: Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr können Bürgerinnen und Bürger mit einem Anruf bei der 115 ihre Fragen zur Verwaltung schnell und zuverlässig klären. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Angelegenheiten der Kommunen, der Kreise, der Länder oder des Bundes handelt. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern häufig auch den Weg zur Kreis-, Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Taunusstein hat zusammen mit den weiteren Mitgliedsbehörden eine Kooperationsvereinbarung mit dem Service-Center "Metropolregion Rhein-Neckar" (Stadt Ludwigshafen am Rhein) getroffen. Dieses verfügt über die notwendigen Kompetenzen und liegt mit seinem Anteil der bereits beim Erstkontakt gelösten Anliegen von 89 % weit über dem erforderlichen Standard. Bürgerinnen und Bürger aus den beteiligten Kommunen, die die 115 anrufen, werden mit den freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des genannten Service-Centers in Ludwigshafen verbunden.

"Das Projekt ist ein gutes Beispiel für eine gelungene interkommunale Zusammenarbeit", führt Taunussteins Bürgermeister Sandro Zehner aus. Das Projekt wurde "zentral in Taunusstein gesteuert und bearbeitet, sodass nicht jede teilnehmende Kommune dieselbe Arbeit noch einmal erledigen musste". "Dabei hätten", so Zehner, "alle teilnehmenden Kommunen an einem Strang gezogen, sodass wir unterm Strich mit einem relativ überschaubaren Aufwand einen echten Mehrwert für unsere Bürgerinnen und Bürger erzeugen konnten".

"Wichtig für das Gelingen des Vorhabens war auf der anderen Seite natürlich ein starker Partner, den wir im Service-Center 'Metropolregion Rhein-Neckar' gefunden haben, und für dessen kompetente Begleitung des Projektes wir sehr dankbar sind", ergänzt Zehner.

Defibrillatoren jetzt in vielen Taunussteiner Mehrzweckeinrichtungen vorhanden

Herzerkrankungen gehören laut der Björn-Steiger-Stiftung, die die Aufstellung der Defibrillatoren in Taunusstein fördert, zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Am plötzlichen Herztod sterben ungefähr 100.000 Menschen pro Jahr. Oft sterben sie, weil ihnen nicht rechtzeitig oder gar nicht geholfen wird. Der Betroffene hat meist nur eine Chance, wenn sofort mit der Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) zum Einsatz kommt. Diese Maßnahmen müssen von Laien durchgeführt werden, denn bereits nach fünf Minuten ohne Herzdruckmassage bleiben mit hoher Wahrscheinlichkeit irreparable Schäden zurück. Ein großer Teil der Mehrzweckeinrichtungen der Stadt Taunusstein wurde bereits mit den für Laien bedienbaren Defibrillatoren ausgestattet.

Nach einem Vorfall, der sich im Dezember während eines Fußballturniers im Sport- und Jugendzentrum in Bleidenstadt ereignete, hat sich die Stadt Taunusstein dazu entschieden, Defibrillatoren anzuschaffen. Ausgestattet wurden bisher:

Die restlichen Taunussteiner Mehrzweckeinrichtungen werden im nächsten Jahr ausgestattet.

Die Björn-Steiger-Stiftung macht sich dafür stark, dass Defibrillatoren genauso selbstverständlich werden wie Feuerlöscher. Die Geräte sind so ausgerichtet, dass auch Laien diese bedienen können. In diesem Video der Stiftung wird anschaulich gezeigt, wie diese Geräte zu bedienen sind, damit im Gefahrfall ein Menschenleben gerettet werden kann:

Einfach digital bezahlen bei der Stadt Taunusstein

Online-Bezahlmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung erweitert

Vor einigen Wochen berichtete die Stadt Taunusstein, dass für den Katalog der Online-Services mit PayPal die erste Online-Bezahlmöglichkeit angeboten werden konnte. Dieses Angebot wurde nun erweitert: Neben PayPal stehen ab sofort auch VISA, Master Card, giropay und paydirekt zur Verfügung. Informieren Sie sich auf www.taunusstein.de

Mit Büchereiausweis zahlreiche digitale Medien verfügbar

Inhaber eines Ausweises der Stadt- und Schulbücherei Taunusstein können auf ein umfassendes digitales Medienangebot zurückgreifen – und das ohne zusätzliche Kosten. Die "onleihe" ist verfügbar.

Der Online-Katalog bietet die Möglichkeit, den Bestand der Bücherei im Internet einzusehen. Neben den üblichen Suchfunktionen im Bestand der Bücherei bietet der Online-Katalog viele weitere Benutzungsmöglichkeiten. So können die Leser ihr Büchereikonto einsehen, Medien verlängern, Medien vormerken, haben Einsicht in ihre offenen Gebühren, können ein individuelles Suchprofil angelegen, das Fälligkeitsdatum ihrer entliehenen Medien nachsehen und Medien "taggen", also markieren und anderen Nutzern empfehlen oder für künftige Entleihungen markieren.

Außerdem erhalten die Besucher des Online-Katalogs Informationen zu Neuerscheinungen und können auch gezielt nach diesen suchen. Auch für nicht bei der Bücherei registrierte Benutzer sind die Suchfunktionen verfügbar.

"Onleihe" ist ein Kunstwort und setzt sich aus online und ausleihen zusammen. Die Onleihe ist ein digitales Medienangebot von Bibliotheken. Mit einem gültigen Leseausweis der Stadt- und Schulbücherei kann man von überall und jederzeit digitale Medien ausleihen.

Welche digitalen Medien gibt es? E-Paper (Zeitschrift/Zeitung), E-Book (Buch), E-Audio (Hörbuch), E-Video (Film) und E-Music (Musik).

Für die Nutzer der Onleihe ergeben sich weitere Vorteile

Weitere Informationen sind auf der Seite www.hessen.onleihe.dezu finden. Bei Fragen und Problemen steht auch das Bücherei-Team gerne zur Verfügung und freut sich auf den Besuch.

Grafik wie die Onleihe funktioniert

So funktioniert die Onleihe
© Stadt Taunusstein


Hintergrund:

Auf Initiative der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken mit Sitz in der Landesbibliothek Wiesbaden schlossen sich bis heute zahlreiche hessische Bibliotheken zum Onleihe Verbund Hessen (kurz: OVH) zusammen. Partner der Bibliotheken ist die Firma DiViBib GmbH, die sich auf den Erwerb der Ausleihrechte spezialisiert hat, denn auch bei digitalen Medien gilt: eine Lizenz für ein Buch, eine Zeitung oder ein Spiel erlaubt nur eine Ausleihe. Die DiViBib kümmert sich in diesem Rahmen auch um das Digital Rights Management (kurz: DRM), das die Ausleihzeiten und den Schutz der digitalen Medien sicherstellt.



Valid XHTML5

Zurück zum Seitenanfang zum Seitenanfang