Navigation überspringen zum Hauptinhalt Navigation überspringen zur linken Spalte

Nachrichten

Untertaunus-Nachrichten

Der Wiesbadener Kurier stellt Nachrichten und Informationen aus dem Untertaunus auf einer
Übersichtsseite zusammen, so dass Sie sich schnell über das aktuelle Geschehen in der Stadt Taunusstein und dem Landkreis informieren können. Bitte beachten Sie, dass die digitalen Artikel in der Regel hinter einer PayWall stehen, also kostenpflichtig sind.

Taunusstein-Nachrichten

Über aktuelle Ereignisse, die die Stadt Taunusstein betreffen, berichtet der Wiesbadener-Kurier regelmäßig in einer übersichtlichen Zusammen­fassung.

Rathaus Informationen

Pressemitteilungen der Stadt

Die aktuellen Presseveröffentlichungen der Stadt Taunusstein finden Sie hier.

Öffentliche Bekanntmachungen

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Taunusstein finden Sie hier. Aufgeführt werden auch die Sitzungstermine der verschiedenen Gremien. Sie finden die Termine der zurückliegenden sechs Monate gelistet.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Das Bürgerbüro der Stadtverwaltung ist wieder zu den regulären Sprechzeiten besetzt, Einlass erfolgt in der Regel nach telefonischer Terminvereinbarung unter 06128 241-0.

Montag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Dienstag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Mittwoch: 08:00–12:00 und 13:00–17:30 Uhr
Donnerstag: 08:00–12:00 und 13:00–16:30 Uhr
Freitag: 08:00–12:00 Uhr

Im Rathaus herrscht zudem Maskenpflicht.

Newsletter

Informationen und Termine

Die Taunussteiner Stadtmarketing GmbH stellt einen wöchentlichen Taunussteiner Newsletter zusammen, der jeweils donnerstags an alle registrierten Interessenten verschickt wird. Hierin werden Termine veröffentlicht, es gibt aktuelle Informationen zu Straßensperrungen oder -arbeiten, Veranstaltungen werden angekündigt und allgemeine Mitteilungen zu Taunussteiner Ereignissen aufgelistet.
Bestellt werden kann der Newsletter auf der Registrierungs-Seite der Stadt Taunusstein. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

.:Infomationen aus dem Rathaus


Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Taunusstein

Die nächste öffentliche Sitzung 2021 der Stadtverordnetenversammlung Taunusstein findet am Donnerstag, 25.02.2021, 19:00 Uhr im großen Versammlungsraum in der Silberbachhalle in Wehen statt. Die Tagesordnung finden Sie auf der Webseite der Stadt Taunusstein im Ratsinformationssystem.

Bitte tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Die Hygienevorgaben aufgrund der derzeitigen Pandemie mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 sind einzuhalten.

Sitzungen der Ortsbeiräte der Stadt Taunusstein

Bürgerfragestunde jeweils eine Viertelstunde vor Sitzungsbeginn

Die Ortsbeiräte der Taunussteiner Stadtteile treffen sich in regelmäßigen Sitzungen, um über die Belange des jeweiligen Stadtteils zu beraten. Zum öffentlichen Teil der Sitzungen können die Bürger dazukommen. Jeweils eine Viertelstunde vor Sitzungsbeginn besteht die Möglichkeit, sich mit Fragen an den Ortsbeirat am politischen Geschehen zu beteiligen. Hilfreich für den Protokollführer ist es, wenn der Bürger/die Bürgerin die Frage schriftlich vorbereitet und mit jeweiligem Namen als Kopie dem Beirat einreichen kann. So wird sichergestellt, dass das jeweilige Anliegen auch detailliert aufgenommen werden kann.

Bitte tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Die Hygienevorgaben aufgrund der derzeitigen Pandemie mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 sind einzuhalten.

Nachfolgend sind die Sitzungstermine der Taunussteiner Ortsbeiräte im Februar/März 2021 aufgelistet:

Über die Tagesordnungen der Ortsbeiräte können sich die interessierten Bürger auf die Sitzungen vorbereiten. Die Stadt Taunusstein stellt die jeweilige Tagesordnung mit allen öffentlichen Detailinformationen wie den Beratungsunterlagen über den Sitzungskalender rechtzeitig online bereit.

Der Ortsbeirat Wehen plant die Sitzungstermine 2021 am 26.01.2021, 02.03.2021, 20.04.2021, 06.07.2021, 05.10.2021 und 07.12.2021.

Kommunalwahl am 14. März 2021: Verlegung des Wahlraumes in Taunusstein-Wingsbach, Sport- und Kulturhalle

Das Wahlamt der Stadt Taunusstein informiert über die Verlegung des Wahlraumes im Wahlbezirk Wingsbach, Sport- und Kulturhalle. Aus Gründen der Corona-Pandemie und Wahrung des Mindestabstandes wird der Wahlraum im Wahlbezirk 100 – Sport- und Kulturhalle Wingsbach, An der Steinkaut 1, vom Mehrzweckraum (Untergeschoss) in die Halle (Obergeschoss) verlegt. Beide Eingänge sind behindertengerecht zu erreichen. Es wird gebeten, auf die Beschilderung vor Ort zu achten.

Wählerinnen und Wähler, die aufgrund der Steigung der Straße vor dem Gebäude oder des Zugangs zum Wahlraum (Halle) Schwierigkeiten bei der Erreichbarkeit des Wahlraumes sehen, werden gebeten, rechtzeitig von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch zu machen. Briefwahl kann online (www.taunusstein.de), schriftlich (formlos oder mittels zugegangener Wahlbenachrichtigung) oder persönlich im Wahlbüro im Stadtteil Hahn, Bürgerhaus Taunus, Raum Ost beantragt werden. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich. Informationen zur Briefwahl oder zur Barrierefreiheit der Wahllokale sind auf der Homepage der Stadt Taunusstein zu finden.

Kommunalwahl 2021: Jetzt Briefwahl beantragen

422 Städte und Gemeinden und 21 Landkreise sind am 14. März aufgerufen ihre Parlamente zu wählen. Auch in Taunusstein, wo zusätzlich in den zehn Stadtteilen die Ortsbeiräte gewählt werden - in diesem Jahr idealerweise per Briefwahl.

In Taunusstein treten sechs Parteien mit insgesamt 163 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung an. 143 Personen bewerben sich um ein Mandat in einem der zehn Ortsbeiräte.

Angesichts der Corona-Pandemie empfiehlt die Gemeindewahlleitung möglichst Briefwahl zu beantragen. Auch wenn die 25 Wahllokale im Stadtgebiet wie gewohnt eingerichtet sind und strenge Hygienekonzepte entwickelt wurden, ist der sicherste Weg die Wahl per Brief.

Der einfachste und schnellste Weg führt über die Online-Beantragung auf www.taunusstein.de/briefwahl. Antragsformular digital ausfüllen und Wahlunterlagen anfordern und nach Hause schicken lassen. Wichtig ist, die Bearbeitungs- und Zustellzeiten bei der Briefwahl zu beachten: Der Antrag muss bis spätestens 14. März, 18 Uhr eingegangen sein.

Wer die Unterlagen lieber analog beantragt kann den Vordruck auf der Wahlbenachrichtigung nutzen (werden bis spätestens 21. Februar zugestellt) und per Post zurücksenden: Magistrat der Stadt Taunusstein, Wahlamt, Aarstraße 150, 65232 Taunusstein oder faxen: 06128 241-319.

Sollte keine der genannten Möglichkeiten für die Briefwahl passen, gibt es als Variante noch die Beantragung per E-Mail an [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'briefwahl' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.] Wichtig ist den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und die Adresse anzugeben.

Zwar gibt es auch in diesem Jahr grundsätzlich die Möglichkeit, sich die Briefwahlunterlagen im Wahlbüro im Rathaus ausstellen zu lassen und sogar direkt vor Ort zu wählen; angesichts der Coronakrise sind aber die kontaktlosen Möglichkeiten digital oder per Post vorzuziehen.

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können Sie entgeltfrei im Bereich der Deutschen Post an das Rathaus in Taunusstein zurücksenden, oder spätestens bis zum Wahlsonntag (14. März,18 Uhr) in den Hausbriefkasten im Innenhof des Rathauses einwerfen.

Für Fragen zur Beantragung der Briefwahl oder für Fragen zum Wählerverzeichnis steht das Wahlbüro unter der Telefonnummer 06128 241-500 zur Verfügung.

Bei jeder Kommunalwahl erfolgt die Auszählung der Listenstimmen noch am Wahlsonntag in den Wahllokalen, die Zählung der kumulierten und panaschierten Stimmen jedoch erst in den darauffolgenden Tagen durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Auch hierbei spielt die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln eine wichtige Rolle, sodass es bis zur Feststellung des vorläufigen Endergebnisses einige Tage dauern kann.

Unabhängig davon, ob per Briefwahl oder persönlich, das Wichtigste ist auch in Pandemiezeiten: wählen gehen!

Stadt. Land. Aar. - Der Taunusstein Podcast

Folge #14: Wie wählt Taunusstein?

Wahlen in Zeiten von Corona – wie soll das gehen? Und was ist überhaupt dieses "Kumulieren und Panaschieren"? Das und viele weitere wissenswerte Fakten rund um das Thema Wahlen erzählt Nicole Lustermann, bei der Stadt Taunusstein als Gemeindewahlleiterin zuständig für Mietspiegel, Wahlen, Wahlhelfer im aktuellen Podcast.

Rückrufservice der Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Taunusstein hat einen Rückrufservice eingerichtet, damit auch bei hohem Telefonaufkommen niemand mehrfach anrufen muss.

Unter www.taunusstein.de/rueckruf können Bürgerinnen und Bürger ihren Namen, eine Telefonnummer und ein Stichwort hinterlegen und werden dann schnellstmöglich vom jeweiligen Sachbearbeiter zurückgerufen.

Termine am besten online ausmachen

Da das Bürgerbüro aktuell neben den normalen telefonischen Auskünften auch zusätzlich per Telefon Termine-Anfragen erhält, ist das Aufkommen an Anrufen deutlich höher als sonst. Damit der Bürger-Service auch im Falle einer Infektion eines Mitarbeiters aufrechterhalten werden könnte, sind die Mitarbeitenden in zwei Teams eingeteilt – deshalb sind aber pro Schicht weniger Kolleginnen und Kollegen gleichzeitig vor Ort. Zu bestimmten Spitzenzeiten kommt es deshalb immer wieder vor, dass die Bürgerbüro-Mitarbeiter im Gespräch sind und nicht rechtzeitig ans Telefon können.

Für notwendige Vor-Ort-Termine geht es am schnellsten und einfachsten über die Online-Terminvergabe: www.taunusstein.de/termine. Ohne Termin kann das Rathaus bis auf weiteres nur für die Einsichtnahme in Offenlagen oder die Wählbarkeitsbescheinigung betreten werden.

Stadtbücherei bietet Abhol- und Rückgabeservice an

Die Stadtbücherei Taunusstein bietet ab sofort Termine für einen Abhol- und Rückgabeservice an, um coronakonform Medienausleihe zu ermöglichen. Die Termine finden während der Öffnungszeiten der Bücherei statt. Innerhalb einer Viertelstunde hat man dann die Gelegenheit, die Medien abzuholen, Medien zurückzugeben, Vormerkungen abzuholen, Büchereiausweise ausstellen zu lassen und sich beraten zu lassen.

Einfach einen Termin online buchen: www.etermin.net/taunusstein oder telefonisch unter 06128 3827, verfügbare Medien aussuchen: sb-taunusstein.lmscloud.net und den Medienwunsch per E-Mail unter [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'buecherei' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.] an die Stadtbücherei schicken.

Da die Stadtbücherei zurzeit wegen der Pandemie nicht regulär öffnen kann, soll der Abholservice den Kunden der Bücherei wenigstens in reduzierter Form das Entleihen von Medien ermöglichen.

Dieser Service ist ausschließlich mit Termin nutzbar. Ohne Termin können auch keine Rückgaben getätigt werden.

Keine Säumnisgebühren während Schließung

Bis die Stadtbücherei wieder öffnen kann, werden alle bereits entliehenen Medien weiter verlängert. Es entstehen also keine Gebühren; auch wenn man keinen freien Termin erwischt.

Weiterhin bietet die Stadtbücherei für Ihre Kunden auch digitale Medien, eine Streaming-Plattform für Filme und Serien sowie eine App zur Leseförderung an.

Mehr unter: sb-taunusstein.lmscloud.net.

Das neue Ausweisterminal kommt: Personalausweis abholen - rund um die Uhr

Grafik Automat Personalausweis
Ausweisterminal
© Stadt Taunusstein

Ab dem 13. Januar steht ein neuer Service im Taunussteiner Bürgerbüro zur Verfügung. In der Tiefgarage UG1 des Rathauses befindet sich das neue Ausweisterminal. Dieses ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern an 24 Stunden täglich ihren Personalausweis abzuholen.

Wie funktioniert das? Der Antragsteller wird nach Fertigstellung darüber informiert, dass die Möglichkeit besteht das Dokument am Ausweisterminal abzuholen. Entscheidet man sich für die Abholung am Ausweisterminal sind zwei Voraussetzungen zu erfüllen: Zum einen muss bei Antragstellung der Fingerabdruck hinterlegt und zum anderen eine E-Mail-Adresse angegeben werden.

Sobald der Personalausweis fertiggestellt ist und im Terminal hinterlegt wurde, erhält man eine weitere Benachrichtigung mit einem Code. Am Terminal selbst kann der Code händisch eingegeben werden oder aber per Barcode-Scanner gescannt werden. Zur Sicherheitsabfrage gehört dann das Auflegen des hinterlegten Fingerabdrucks. Daraufhin öffnet sich das reservierte Fach, der Ausweis kann entnommen und das Fach wieder geschlossen werden.

"Mit dem neuen Service können wir die Abholung des Personalausweises unabhängig von den regulären Öffnungszeiten anbieten, sodass Wartezeiten für unsere Bürgerinnen und Bürger bei der Abholung des Dokumentes komplett entfallen. Wir sind kontinuierlich dabei, durch solche Maßnahmen und Optimierungen unseren Bürgerservice noch effizienter und kundenfreundlicher zu gestalten", so Bürgermeister Sandro Zehner.

Termine für die Müllabfuhr 2021

Fotoauschnitt Abfallkalender
Abfallkalender 2021
© Eigenbetrieb Abfallwirtschaft

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft (EAW) des Rheingau-Taunus-Kreis hat die Kalender 2021 mit den Terminen für die Müllabfuhr online gestellt. Die Daten für Ihren Stadtteil finden Sie hier:

PDF-Icon  Abfallkalender 2021 A (Bleidenstadt, Hahn und Wingsbach)
PDF-Icon  Abfallkalender 2021 B (Hambach, Neuhof, Niederlibbach, Orlen, Seitzenhahn, Watzhahn und Wehen)

Bei Fragen können sich Interessierte an die Abfallberatung des EAW unter der Telefonnummer: 06124 510493 oder -495 wenden. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.eaw-rheingau-taunus.de.

In dem Abfallkalender finden die Bürgerinnen und Bürger die Abfuhrtermine der Restmülltonne, der Biotonne, der Papiertonne und der Gelben Säcke. Außerdem sind darin die Termine der Einsammlung des Sonderabfalls veröffentlicht. Die Sonderabfall-Termine sind auch PDF-Icon  online einsehbar.

Außerdem bietet der EAW (Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Rheingau-Taunus-Kreis) die Möglichkeit, die Abfall-Kalender in digitaler Form unter www.eaw-rheingau-taunus.de einzusehen. Praktisch: Zusätzlich gibt es die App "EAW-Kalender" zum Download – dann erinnert einen das Smartphone an die jeweils anstehenden Leerungen.

Wer bis zum Jahresende keinen Abfallkalender bekommen hat, kann ihn ab Januar telefonisch unter 06128-241 180 nachfordern.

Kurzzeitige Schließung "Spielplatz Brüder-Grimm-Straße"

Der Spielplatz "Brüder-Grimm-Straße" bleibt wegen Arbeiten bis Mitte März geschlossen.

Es wurde bereits ein neues Spielgerät installiert. Noch fehlt ein neuer Fallschutz. Zudem wird der Rasen wieder hergestellt, der unter den Arbeitsgeräten gelitten hat. Sobald alles Instand gesetzt ist, wird der Spielplatz wieder freigegeben.

Neuer Spielplatz Oberhalb Freiäcker

Foto großer bunter Holzschnecke
Holzschnecke
© Stadt Taunusstein

In Wehen gibt es einen neuen Spielplatz: Oberhalb des Neubaugebiets Freiäcker hat die Stadt Taunusstein ein großzügiges Spielareal für die Jüngsten angelegt. Große Tierskulpturen zum Klettern, ein Schwingnest, eine Teamschaukel und ein Häuschen mit Rutsche finden auf einer großen Sandfläche mit Sonnensegel Platz.

Alle Spielgeräte wurden aus heimischen Hölzern gefertigt. Zum Schutz vor Wildschweinen und Hunden wurde das gesamte Spielgelände eingezäunt. Bereits im letzten Frühjahr wurden – ebenfalls einheimische – Bäume gepflanzt, um den Spielplatz einzugrünen. Rund um den Sandspielplatz gibt es zahlreiche Bänke zum Picknicken und um die Aussicht über Wehen zu genießen.


Insgesamt 32 Spielplätze in Taunusstein

Foto Kinderschaukel
Kinderschaukel
© Stadt Taunusstein

"Wir freuen uns, dass wir das Spielplatzangebot gerade jetzt noch einmal für die Familien erweitern konnten", so Bürgermeister Sandro Zehner. Insgesamt gibt es damit 32 Spielplätzen im Stadtgebiet. Der Spielplatz liegt am Stadtrand und ist nicht direkt mit dem Auto zu erreichen.

"Die Umsetzung mit heimischen Hölzern passt toll in die natürliche Umgebung", so Zehner und betont, dass im Hinblick auf die Corona-Pandemie auch auf diesem Spielplatz die Abstandsregeln gelten: "Hier lassen sie sich aber gut umsetzen, weil viel Platz zwischen den Spielstationen ist und der Großteil des gesamten Spielplatzes ein Sandkasten ist."

Sandro Zehner beantwortet Fragen der Bürger, auch rund um die Corona-Krise

In verschiedenen Videobotschaften geht der Bürgermeister der Stadt Taunusstein auf die unterschiedlichsten Fragen der Bürger ein.

Video-Updates gibt es jetzt einmal wöchentlich mit Bürgermeister Sandro Zehner. Corona wird hier zwar auch künftig noch ein Thema sein, aber nicht mehr das einzige. Klar ist, die Pandemie ist nicht vorbei. Aber klar ist auch, wir werden noch mit dem Virus leben müssen und die Arbeit in der Stadtverwaltung geht an vielen Punkten weiter.

Sie finden die Videoinformationen im Zusammenhang mit Covid-19 auf www.taunusstein-corona.de.

Statistikangebot auf der Homepage der Stadt Taunusstein

Einwohnerzahlen, Altersstruktur, Familienstand uvm. - Erfahren Sie viele interessante Fakten, Zahlen und Daten über Ihre Stadt

In den vergangenen Jahren hat die Statistikstelle im Rathaus statistische Daten und Auswertungen zu Bevölkerungszahlen nur auf direkte Anfrage herausgegeben.

Das Interesse nach Zahlen zur Wohnbevölkerung, zur Altersstruktur oder zum Familienstand hat jedoch zugenommen, so dass die Statistikstelle nun ein entsprechendes Angebot auf der Homepage der Stadt Taunusstein präsentiert. Bürgermeister Zehner freut sich über den digitalen Bürgerservice, der nun allen Bürgern, Vereinen, Ehrenamtlichen oder auch Gewerbetreibenden frei zur Verfügung steht. Das Angebot umfasst die monatliche Einwohnerstatistik aller Stadtteile von Taunusstein, die Altersstruktur der Taunussteiner, die Wohndauer und den Familienstand der Bevölkerung.

Grafik Altersgruppen in Taunusstein
Altersgruppen in Taunusstein
© Stadt Taunusstein
Grafik Wohndauer in Taunusstein
Wohndauer in Taunusstein
© Stadt Taunusstein

Sollte das Angebot Wünsche offen lassen, hilft die Statistikstelle bei einer individuellen Anfrage gerne weiter.

Als Ansprechpartnerin steht Nicole Lustermann unter der Durchwahl 06128 241-391 oder per E-Mail [Ihr Browser unterstützt im Moment kein JavaScript, sodass die Mailadresse nicht angezeigt wird. Setzen Sie bitte manuell zwischen 'nicole.lustermann' und 'taunusstein.de' ein At-Zeichen oder aktivieren Sie JavaScript.] gerne zur Verfügung.

Weitere Statistikbeispiele finden Sie unter www.taunusstein.de/leben/stadtportrait/statistik/.



Valid XHTML5

Zurück zum Seitenanfang zum Seitenanfang