November 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

28 Kandidaten stellen sich zur Wahl für das Jugendparlament

Für die neue Amtszeit im Jugendparlamentes stellen sich nach intensiver Werbung nun 28 Jugendliche zur Wahl. Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen mit erstem Wohnsitz in Taunusstein, die zwischen 13 und 21 Jahren alt sind. Gewählt wird das neue Taunussteiner Jugendparlament am Mittwoch, 24. Februar. Man kann seine Stimme abgeben im Gymnasium Taunusstein und in der IGS […] » weiter lesen

Hallenbad bleibt erhalten

Nun scheint es also festzustehen, das Taunussteiner Hallenbad im Sport- und Jugendzentrum in Taunusstein bleibt erhalten. So zumindest wurde es als Konsens der Fraktionsberatungen zum Haushaltsplan-Entwurf 2010 verlautbart. Dies jedenfalls berichtet der Wiesbadener Kurier. Allerdings, so der CSU-Fraktionsvorsitzende Andreas Monz: „Nur mit einem stark veränderten Betriebsmodell, einer Anpassung der Gebühren und Übernahme von mehr Verantwortung […] » weiter lesen

Schilda lebt

„Die Aartalbahn verbindet die Städte Wiesbaden und Diez.“ So berichtet es Wikipedia. Das stimmt jetzt nicht mehr. In einer „Nacht- und Nebelaktion“ wurden die Schienen des Bahnübergangs an der Wiesbadener Straße in Hahn zuasphaltiert, so dass die Nassauische Touristikbahn (NTB) nun nur noch von Wiesbaden bis zum Bahnhof Eiserne Hand fahren kann. Es gibt allerdings […] » weiter lesen

Taunusstein hat(te) ein Hallenbad

Nein – ich möchte hier nicht unken. Taunusstein besitzt im Stadtteil Bleidenstadt im Sport- und Jugendzentrum ein kleines, aber feines und im Jahr 2000 aufwändig renoviertes Hallenbad. Obwohl die Sorge in der Stadt wächst, dass das defizitäre Bad geschlossen werden müsse, versucht Bürgermeister Michael Hofnagel – auch durch einen Bericht im Wiesbadener Kurier – die […] » weiter lesen

Geocaching im Untertaunus

Das Amt eines Bürgermeisters ist durchaus vielfältig und erschöpft sich bei weitem nicht darin, in endlosen Sitzungen Beschlüsse zum reibungslosen Funktionieren seiner Gemeinde festzulegen. Wie jetzt im Wiesbadener Kurier zu lesen war, haben sich die Bürgermeister von Aarbergen, Hohenstein und Heidenrod ins Unterholz begeben, um das Geocaching, eine Art Schnitzeljagd, als zukünftigen Marketing-Event für ihre […] » weiter lesen